Werbung
So verwandelt ihr euren Mini-Balkon in eine Wohlfühloase

Interior

So verwandelt ihr euren Mini-Balkon in eine Wohlfühloase

  • Text: Nicole Gutschalk
  • Bild: Instagram

Ab an die Sonne! Unsere Wohnexpertin Nicole Gutschalk verrät, wie ihr auch den kleinsten Balkon ganz einfach in ein gemütliches Outdoor-Zimmer verwandelt.

Du hast also auch keinen weitläufigen Garten mit einem Gartenhäuschen und einem Swimmingpool? Dann geht es dir wohl wie den meisten von uns. Aber, hey, so ein Balkon – so klein er auch sein mag – ist eine superfeine Sache. Mit ein wenig Liebe, Aufmerksamkeit und simplen Kniffs verwandelst du ihn im Handumdrehen in ein cozy Outdoor-Zimmer, an dem du den ganzen Sommer über Freude haben wirst.

Werbung

Hang it!

Hängesessel und Hängematten sind nix für den Balkon? Im Gegenteil. Falls es die Decke und das Geländer erlauben, macht Gehängtes aller Art total Sinn, weil platzsparend. Ausserdem hat so ein Hängesessel, opulent mit Kissen bestückt, eine geradezu meditative Wirkung – was nach einem arbeitsintensiven Tag ja nie verkehrt sein kann. Es lohnt sich, die verschiedenen Hängeobjekte wie Sessel, Pflanzen, Lampen oder Lampions in verschiedenen Höhen zu platzieren. Das macht das ganze Balkonarrangement optisch interessanter.

Werbung
Werbung

Setzt auf Gemütlichkeit

Es muss ja nicht gleich eine marokkanische Lounge mit üppigem Stickwerk und Messing beschlagenen Laternen sein. Allerdings lohnt es sich, sich in Sachen Outdoor-Gemütlichkeit definitiv vom Orient inspirieren zu lassen. Bodennahe Poufs und Sitzkissen, Teppiche und Decken sowie niedrige Beistelltische und Tabletts sind an Coziness einfach kaum zu überbieten. So eine tiefer gelegte Sitzinsel auf dem Balkon eignet sich übrigens für ein Mittagsschläfchen an der Sonne genauso gut wie für ein gemütliches Essen unter Freunden.

Werbung

Holt euch Pflanzen

Balkonbepflanzung gehört mittlerweile zum Standard. Kein Wunder: Schliesslich gibt  es gerade in der Stadt kaum etwas Schöneres, als eine grüne Oase vor der Balkontür zu haben. Und selbst für Menschen, die nicht mit einem besonders grünen Daumen geboren sind, finden sich jede Menge anspruchslose, schnell wachsende und pflegeleichte Pflanzen wie etwa Efeu oder Klematis, bei denen man kaum etwas falsch machen kann. Die Liste der Pflanzen für den Aussenbereich ist lang – bedenke einfach, wie viel Licht auf deinen Balkon fällt, bevor du deine Entscheidung triffst.

Cooler Nebeneffekt: So ein Balkondschungel bietet automatisch mehr Privatsphäre. Besonders geeignet, um sich vor den Blicken der Nachbarschaft zu schützen, sind hochwachsende Pflanzen wie Bambus oder Savannengräser, aber auch schnellwachsende Kletterpflanzen wie Feuerbohnen bieten einen optimalen Sichtschutz.

Investiert in eine Sitzbank

Wenn es auf dem Balkon besonders eng ist – sei es, weil er lang, aber schmal oder quadratisch klein ist – können Sitzbanklösungen wahre Wunder bewirken. Da man aber selten eine passgenaue Bank findet, lohnt es sich, die Sache selber in die Hand zu nehmen und eine Konstruktion aus Kanthölzern und witterungsbeständigem Holz zu fertigen – oder von einem Schreiner machen zu lassen. Bevor man allerdings mit der Warenliste aufbricht, macht es Sinn, die Bankkonstruktion in spe mit einem Malertape auf dem Balkonboden zu markieren. Auf diese Weise sieht man schnell, ob die geplante Konstruktion noch genügend Platz für Pflanzen und einen Beistelltisch lässt.

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments