Werbung

Stil

Honda CR-V

  • Text: Lisa FeldmannFoto: Christine Benz

Ob mit Pferdeanhänger oder ohne - der neue Honda CR-V fährt sich immer fantastisch.

Pferdestark ist der neue Honda CR-V nicht nur, wenns darum geht, einen Pferdeanhänger zu schleppen. Der Testwagen von annabelle-Chefredaktorin Lisa Feldmann hat viele Talente.

Fang ich doch mal an, wie Frauen normalerweise anfangen, wenn sie über Autos sprechen: Er sieht einfach cool aus, dieser neue Honda CR-V. Und das – ganz wichtig! – auch in der Stadt. In der Tiefgarage des Supermarkts, beim komplizierten Parkieren in der bumsvollen Innenstadt, auf der Autobahn. Kehrt immer gleich die Limo raus, wenn er festen Boden unter den Füssen hat, und genau das macht es so leicht, ihn zu mögen. Dazu muss noch die schicke Farbpalette erwähnt werden (mein Liebling ist Graubraun metallisé!), die neue Optik der Leichtmetallfelgen, der farblich integrierte Kühlergrill. Und dann die Innenausstattung: elegantes Understatement – dabei aber auch Anschlüsse für iPod und MP3-Player! So hat dieses smarte Auto schon ganz schön viel Herz erobert.

Der spezielle Freund, mit dem ich hier in entspannter Sonnenlage abgebildet wurde, konnte aber noch ganz andere Top-Eigenschaften unter Beweis stellen. Hatte ich doch meiner Freundin in München versprochen, ihr beim Verladen ihres Pferds sachgerecht unter die Arme zu greifen – sprich: ihren Anhänger nebst nobler, nervöser Fracht zum Tierarzt zu schleppen. Dazu muss man wissen, dass Pferde ein durchaus angespanntes Verhältnis haben zu den engen Kabinen, in denen sie meist noch zu unangenehmen Terminen transportiert werden. Ich selbst brachte meine hyperventilierende Vollblutstute einst nur nach erfolgreich absolviertem Monty-Roberts-Kurs auf den Hänger. Meine Freundin hat zum Glück einen Warmblüter, der sich voll auf ihre Stimme verlässt – seine Ängste zeigt er dafür während der Fahrt. Gebeutelt von starkem Wind und pladderndem Sommerregen machen wir uns auf die Überlandtour, an jeder Kreuzung bollert es fest hinter uns.

«Versuch einfach, so wenig wie möglich anzuhalten», rät meine Reiterfreundin. Nicht immer leicht, wenn man bei aller Tierliebe auch noch Verkehrsregeln beachten muss. Prompt versuche ich an einer tiefgelben Ampel noch durchzustarten, sehe dann aber von rechts einen Traktor kommen, und steige voll auf die – übrigens perfekten – Bremsen. Der Hänger hinter uns steht auf der Stelle wie ein durchparierter Dressurchampion – und von hinten kommt: nichts. «Entweder hat er jetzt einen Schlaganfall …» Hat er nicht, es zahlte sich einfach aus, dass unser Honda ein Anhänger-Stabilisierungs-Programm hat!

Zurück zu den urbanen Talenten. Und den weiblichen Kriterien! Denn mal ehrlich, liebe Geschlechtsgenossinnen ohne Profilneurose: Was kann schöner sein als ein Fünfstufen-Automatik-Getriebe? Mit dem man an jedem kleinen Hügel oder grösseren Berg elegant anfährt. Und wenn dazu noch wie von Geisterhand umgestellt wird von umweltverträglichem Vorderradantrieb auf Allrad, dann fühlen wir uns, in nur leicht überheblicher Pose, so sicher wie in Abrahams Schoss. Und das unterwegs!

Motor: Reihenvierzylinder
Fahrleistung: 150 PS/110 kW, von 0 auf 100 km/h in 9.6 s
Höchstgeschwindigkeit: 190 km/h
Masse: Länge 4570 mm, Breite 1820 mm, Höhe 1675 mm
Leergewicht: 1722 kg
Verbrauch: 9.6 l/100 km
CO2-Emissionen: 171 g/km
Energieeffizienz: B
Preis: ab 39 900 Fr.
Infos: www.honda.ch

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner

Entdecke mehr Storys aus STIL