Werbung
Klein & Fein: Katie Grands Kollektion für Hogan

Stil

Klein & Fein: Katie Grands Kollektion für Hogan

  • Text: Christina Duss; Foto: Liz Collins, Imaxtree

Klein & Fein ist die Accessoirekollektion, die Superstylistin Katie Grand für Hogan entworfen hat. Dass Topshots wie Linda Evangelista dafür werben, hat vor allem einen Grund: Grand selbst.

Zuerst waren ja eigentlich nur ein Paar Schuhe und eine Handtasche geplant, aber dann geriet Katie Grands Zusammenarbeit mit dem italienischen Label Hogan ein bisschen aus dem Ruder.

In der eben erschienenen Gastkollektion Gang (ohne Frage eine unserer liebsten seit langem!) gibt es neben einem Handtäschchen in zwei verschiedenen Varianten, aber immer mit Herzchen – und laut Katie Grand so gross, dass genau Blackberry, iPhone, Kreditkarte und Schlüsselbund reinpassen – nun auch Sonnenbrillen, Slippers und drei unterschiedliche Sneakers.

Vorgeführt wird die Minikollektion unter anderem von Linda Evangelista, Edie Campbell, Dree Hemingway, Cara Delevingne und Jessica Stam.

Der Topmodel-Magnet

Dass gleich so viele Topmodels für eine Kampagne am Start sind, ist nicht selbstverständlich und mit Sicherheit Katie Grands Verdienst. Schliesslich hat die 41-Jährige seit mehr als zwanzig Jahren Kontakte im Modebusiness gesammelt.

Sie ist die Chefredaktorin des Magazins «Love» und gilt heute als eine der bekanntesten und einflussreichsten Stylistinnen überhaupt, weil ihre Ideen (beispielsweise die für die «Love»-Covers) mutig und visionär sind und ihr Zugang zu Mode stets spielerisch scheint.

Die brach Central Saint Martins ab

Aufgewachsen in Birmingham, zog Katie Grand als 18-Jährige nach London, um an der Modeschule Central Saint Martins zu studieren, wo sie erste Freundschaften schloss, etwa mit Stella McCartney oder Giles Deacon. Kurze Zeit später schmiss sie die Schule und gründete zusammen mit dem Fotografen Rankin und seinem Kollegen, dem Modejournalisten Jefferson Hack, «Dazed & Confused».

Sieben Jahre lang arbeitete Katie Grand für das Magazin, später als Modechefin von «The Face» und Chefredaktorin von «Pop». Nebenbei fasste sie Jobs als Beraterin und Stylistin für Labels wie Louis Vuitton, Loewe, Bottega Veneta und Prada.

Den Superstylistin-Status sieht man Katie Grand noch immer nicht an. Erspäht man sie irgendwo und fragt sich, ob sie es auch wirklich ist: die etwas verhuschelte, ungeschminkte Frau mit Riesenzahnlücke, die zwar Prada trägt, aber auch Chucks dazu und in einer dunklen Ecke mit Kate Moss die Köpfe zusammensteckt und kichert? Ja, das ist Katie Grand. Die Frau mit dem grossen Herz für Mode.

Wie gefällt dir der Artikel?

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner
Werbung

1.

Topmodel Magdalena Frackowiak

2.

Und noch ein Big Name für Katie Grands Minikollektion: Linda Evangelista

3.

Katie Grand mit ihrer Charakterzahnlücke

4.