Werbung
Letzter Tag aus New York: Geteilte Meinungen bei Ralph Lauren und schmucke Details bei Calvin Klein

Stil

Letzter Tag aus New York: Geteilte Meinungen bei Ralph Lauren und schmucke Details bei Calvin Klein

  • Text: Silvia Binggeli Fotos: Silvia Binggeli und Imaxtree.com

Am letzten Tag an der Fashion Week in New York zeigen unter anderem die Altmeister Ralph Lauren und Calvin Klein ihre Kollektionen. Silvia Binggeli, stellvertretende annabelle-Chefredaktorin, berichtet zum letzten Mal aus dem Big Apple.

Ralph Lauren

Bei dieser Kollektion gingen die Meinungen um 180 Grad auseinander: Manche rümpften nach der Präsentation die Nase. Andere (ich gehöre zu letzteren) waren begeistert: Ralph Lauren widmete seine Kollektion Spanien und oder Südamerika und seiner Folkore. Rüschen an Schultern und an langen Röcken, Goldapplikationen an engen schwarzen Dreiviertelhosen, Flamencohüte, Taschen in Form von Fächern, Lederhosen mit Fransen, bestickte Ponchos, Bolerojäckchen, die Farben Schwarz, Rot, Türkis: Die Referenz liess an Üppigkeit keine Wünsche offen. Die Kleider lassen sich – abgesehen von ein paar Looks mit doch sehr üppigen Rüschen an den Schultern – zweifellos auch im Alltag anwenden, nicht als Totallook, aber in Einzelteilen, vorausgesetzt, man mag Ethno.

Als krönenden Abschluss zeigte Ralph Lauren eine Reihe von bezaubernden Abendkleidern, eine seiner Spezialitäten, bei diesen setzte er sein Thema nur sehr dezent um.
 

Calvin Klein

Ein wunderschöner Abschluss der New York Fashion Week September 2012: Chefdesigner Francisco Costa zeigte eine ultramoderne Kollektion für Calvin Klein Collection. Ultramodern im Sinne von Reduktion auf ultimative Schneiderkunst – wofür das Label ohnehin steht. Aber mit dieser Kollektion wuchs Costa über sich selbst hinaus: Er zeigte Kleider, die in ihrer Ausführung architektonisch perfekt sind – zum Teil wirkten sie, als wären sie noch im Entstehungsprozess, mit nach aussen gekehrten offenen Nähten, die zum schmucken Detail werden, mit einem Schichtenlook der höchsten Klasse, bei dem etwa über ein Unterkleid eine zweite Haut in Spitze gelegt wird oder ein transparentes schulterfreies Top ein Bustier durchblicken lässt, was keinen Moment zu offenherzig wirkt. Schösschen gehören ebenso zu dem Look wie ballonförmige Kleider und Röcke sowie schmale Taillengürtel. De Farben sind, typisch Calvin Klein, zurückhaltend, Schwarz wird mit Weiss und Crème kombiniert. Einfach traumhaft.

Im Publikum sassen übrigens unter anderem Diane Kruger, Emma Stone und die beiden Töchter von Keith Richards – Theodora und Alexandra.
 

Michael Kors

In seiner Boutique an der Upper East Side präsentierte Michael Kors die Zusammenarbeit mit Claiborne Swanson. Die Fotografin hat die aktuelle Herbst-Winter-Kollektion des Designers inszeniert. Die Bilder werden als e-Book auf Destinationkors.com präsentiert und sind eine Ode an die amerkanische Frau. Swanson hat dafür elf wichtige Frauen – eingekleidet in Looks von Michael Kors natürlich – vor die Kamera gebeten.

Alle Bilder zu den Shows und Silvia Binggelis persönliche Schnappschüsse sehen Sie in der Galerie

Werbung

1.

Ralph Lauren

2.

Ralph Lauren

3.

Ralph Lauren

4.

Ralph Lauren

5.

Ralph Lauren

6.

Ralph Lauren

7.

Ralph Lauren

8.

Bianca Jagger geht noch vor Beginn der Calvin Klein Show. Warum bleibt ein Rätsel.

9.

Calvin Klein

10.

Calvin Klein

11.

Calvin Klein

12.

Calvin Klein

13.

Calvin Klein

14.

Die beiden Töchter von Keith Richards: Theodora und Alexandra

15.

Unterwegs entdeckt: Blogger Scott Schuman

16.

Unterwegs benötigt: Zucker!

17.

E-Book bei Michael Kors

18.

In der Boutique bei Michael Kors

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner