Werbung
Provence par excellence: 5 Hotels im Süden Frankreichs

Reisen

Provence par excellence: 5 Hotels im Süden Frankreichs

Das Savoir-faire des Savoir-vivre: In diesen Hotels wird der legendäre Charme Südfrankreichs perfekt inszeniert.

Wie gefällt dir der Artikel?

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner
Werbung

So viel Sein

Der Wind rauscht durch die Blätter der üppigen Kiefer, während man sich auf einem Liegestuhl ins rote Kissen zurücklehnt. Der Blick schweift über die hellen provenzalischen Häuser mit den grünen rustikalen Fensterläden. Das Fünfsternehotel Lou Pinet lädt ein, das elegante Saint-Tropez von seiner authentischsten Seite kennenzulernen: Hier sollen sich die Gäste gehen lassen können und ganz sie selbst sein. Man geniesst also harmonische Stunden im Tata-Harper-Spa, blättert am Pool durch die sandigen Seiten der Ferienlektüre, hält eine friedliche Siesta vor einer Bootsfahrt oder geniesst ein Stück Tarte Tropézienne, die einer üppig gefüllten Brioche gleicht. Nach den letzten Sonnenstrahlen werden abends im Garten des Restaurants die Laternen und Windlichter angezündet für ein Dinner unter Sternen.

Hôtel Lou Pinet, Saint-Tropez, DZ ca. 370 Fr.

Werbung
Werbung

Paradiesisches Landleben

Im Weiler Les Martins, unweit des Örtchens Gordes, das wegen seiner pittoresken Hügellage bis nach Hollywood bekannt wurde, versteckt sich zwischen Blumenwiesen, Lavendelfeldern und Weingütern ein kleines Paradies. Geschaffen haben es David Varon und Régis Péan. Das Ehepaar kehrte dem New Yorker Geschäftsleben nach zwanzig Jahren den Rücken, um in der Provence ein ehemaliges Gehöft – zwischenzeitlich diente es einem englischen Adligen als Landsitz – in ein Gästehaus zu verwandeln. Dort gibts ein geselliges Znacht mit hausgemachter Tomaten-Tarte und cineastische Klassiker im Outdoor-Kino. Tagsüber entspannt man mit einem Glas hoteleigenen Rosé am Pool oder im provenzalischen Garten samt Olivenhain. Oder vielleicht doch lieber einer Partie Pétanque?

Domaine Les Martins, Gordes, DZ ab ca. 200 Fr.

Werbung

La vie en rosé

«Welcome to the Hotel California» … an der französischen Riviera! Das charmante Hôtel Casarose orientiert sich mit seinen pastelligen Farbakzenten und einem verspielten Retrovibe an den kalifornischen Hotels der 1960er- und 1970er-Jahre. Entspannung wird in dieser mediterranen Oase grossgeschrieben; wer sich jedoch nicht nur zurücklehnen möchte, kann gleich vor Ort den Golf- oder Tennisschläger schwingen oder mit einem aufblasbaren Gummiflamingo auf dem kühlen Nass dümpeln. Oder man lässt sich mit einem Rosé on the rocks am Meer von der Sonne küssen und taucht in süsse Tagträume ab. Die Franzosen beherrschen das berühmte Savoir-vivre bekanntlich am besten – abschauen kann man es sich bei einem Tagesausflug nach Cannes oder einem Segelausflug entlang der Siagne.

Hôtel Casarose, Mandelieu-la-Napoule, DZ ab ca. 90 Fr.

Extravant im Quadrat

Hier scheint man kopfüber in die Provence zu springen: Direkt vor den kleinen Häusern des Hotels Domaine des Andéols erstreckt sich ein duftendes Lavendelfeld. Auf der Terrasse sonnt man sich in der schon im frühen Frühling wärmenden Sonne. Und in den Häuschen drin wartet eine trotz der räumlichen Begrenztheit luxuriöse Welt. Sie tragen Namen wie «Haus der Verliebten» oder «Haus der Ferne», sind themengerecht eingerichtet, manche verfügen über Pool oder Sauna, und jedes ist in der Tat einzigartig mit seinen Kunstwerken, Designstücken und einem bisweilen exzentrischen Einrichtungsstil. Aus all den Häuschen und Zimmern strömen am Abend dann die Gäste, wenn unter der grossen, mehrere hundert Jahre alten Platane an langen Holztischen typische provenzalische Speisen aufgetischt werden.

Domaine des Andéols, Saint-Saturninlès-Apt, zwei Nächte ab ca. 400 Fr.

Tox & Detox

Im Hotel Lily of the Valley kommt zusammen, was schwierig vereinbar erscheint: ein grosses Detox-Angebot im Shape-Club, wo man unter Anleitung bei allerlei Sport zu einer neuen Form finden kann und auf Wunsch bei seiner Ernährung beraten wird – wer will, speist in einem der beiden Restaurants des Fünfsternhotels auch rein pflanzlich. Danach erholt man sich im Hamam, in den Saunas, bei einem der zahlreichen Massageangebote oder im dazugehörigen Beach-Club. Abends wartet hier aber auch das wilde und ausschweifende Leben – natürlich, denn das mondäne Saint-Tropez liegt nicht weit. Nach langen Party-Nächten erwacht man in den bunt-verspielten, schicken Zimmern mit Blick auf das Meer und die geschwungenen Hügel mit ihren duftenden Pinienwäldern. Detox – encore une fois!

Lily of the Valley, La Croix Valmer, DZ ab ca. 480 Fr.

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments