Werbung
Restaurant-Test: Julian Schütt isst im Baur au Lac in Zürich

Stil

Restaurant-Test: Julian Schütt isst im Baur au Lac in Zürich

  • Text: Julian Schütt

Cervelat mit Prominenz — Autor Julian Schütt isst im Restaurant Baur au Lac in Zürich.

Warum soll man im «Baur au Lac» einen grillierten Cervelat verspeisen? Das ist zwar möglich, kostet aber 19 Franken. Genauso kann man sich fragen, warum man Hörnli mit Bolognesesauce für 29 Franken essen soll, während man das Gericht wenige Gehminuten entfernt für die Hälfte bekommt. Und erst recht stellt sich die Frage beim Hamburger, für den man 36 Franken hinlegt. Doch es gibt sehr gute Gründe, das zu tun, auch wenn man kein Snob sein will.

Erstens: Die Terrasse ist einmalig. Der Blick flaniert durch einen Garten mit Bäumen und Skulpturen, im Hintergrund zeigt sich der See. Stil hat, wer auch in der gediegensten Umgebung den Mut zu Proletenspeisen hat.

Zweitens: Ein Hochpreiscervelat mag keine Attraktion sein, aber dazu gibt es an den Nachbartischen viel Prominenz, die nichts mit Cervelat zu tun hat. Man sitzt auf Hörnlidistanz zu Günter Netzer und dem Ex-Opernhausdirektor Alexander Pereira mit seiner bezaubernden Lebensgefährtin. Dabei stellt man fest, dass auch an anderen Tischen bejahrtere Herren mit Begleitungen sitzen, die den Altersdurchschnitt beherzt nach unten drücken.

Drittens: Man kriegt wohl nirgends in Zürich einen feineren und grösseren Hamburger. Kinder können sich fast dahinter verstecken. Jedenfalls sind sie damit lange ruhiggestellt. Dazu wird eine süsssauerscharfe Sauce serviert, die zumindest den Eltern schmeckt und ausgezeichnet mit dem Fleisch harmoniert. Zum Dessert gibt es Törtchen mit fast fussballgrossen Himbeeren, mit denen Günter Netzer wie in seinen besten Tagen perfekt jonglieren könnte.

Baur au Lac, Talstrasse 1, 8001 Zürich, Tel. 044 220 50 28, www.bauraulac.ch

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner