Werbung
Seen in der Schweiz: Die Lieblinge der Redaktion

Stil

Seen in der Schweiz: Die Lieblinge der Redaktion

  • Redaktion: Silvia Princigalli; Fotos: Florina Schwander, swiss-images.ch, Christof Sonderegger, Luca Hitz

Erfrischung bieten uns in der Schweiz die wunderschönen Seen. Wir haben für Sie die Favoriten der Redaktion zusammengetragen.

Auch ohne Meeresrauschen und Sand zwischen den Füssen: In der Schweiz kann man Badeferien machen. Wir haben eine kleine Tour de Suisse gemacht und die schönsten, wärmsten, blausten und idyllischsten Seen aufgespührt.

Erfrischen können Sie sich im Sommer auch in unserer Auswahl an Schweizer Badeanstalten.

Werbung

1.

Das Maggia-Tal, das direkt neben Locarno liegt, ist bekannt für sein erfrischendes, klares Wasser. In der eindrücklichen Steinlandschaft können Sie auch baden.

2.

Für Frühaussteher: Badeanstalt Utoquai am Zürichsee. Die Morgendämmerung lässt den See besonders schön erstrahlen.

3.

Das kostenlose Strandbad in Nyon ist eines der schönsten Freibäder am Genfersee. Im See schwimmen Flosse, zu denen man schwimmen und sich dort ausruhen kann.

4.

Im Berner Oberland liegt der grösste ganz in einem Kanton liegende See der Schweiz: der Thunersee. Der ursprünglich durch Gletscher geformte Wendelsee spaltete sich über die Jahre in den Thuner- und Brienzersee. Von den Ufern aus sieht man auf den wunderschönen Berg Niesen (2362 m).

5.

Am Lac Léman/Genfersee befindet sich das schöne Strandbad Pully, dort lässt es sich wunderbar sonnen.

6.

Von dort lohnt sich ein Spaziergang zurück nach Lausanne Ouchy entlang des Genfersees.

7.

Nach 40 Minuten Fussmarsch erreicht man von Tarasp (GR) aus das wunderschöne Hochmoor des Lai Nair. Durch die wildromantische Clemgiaschlucht geht es weiter nach Scuol. Die perfekte Wanderung.

8.

Der Pfäffikersee ist ein beliebtes Natur- und Erholungsgebiet im Kanton Zürich und entzückt vor allem mit seiner einzigartigen Naturschutz-Flora. Ideal für erholsame Badetage.

9.

Der Oeschinensee (1578 m) liegt direkt neben dem Unesco-Welterbe Jungfrau-Aletsch-Bietschorn. Der See wird als Trinkwasserversorgung sowie Stromproduktion des Ortes Kandersteg genutzt. Von Kandersteg aus ist der See mit der Gondelbahn erreichbar. Ein Wanderausflug ist ein Muss!

 

10.

Ebenfalls am Genfersee unterhalb des Winzerdorfs Rivaz (VD) befindet sich eine Idylle für Badefans:

11.

Die Badefelsen bei Rivaz sind zwar etwas versteckt; hat man sie aber einmal gefunden, möchte man nie wieder fort.

12.

Auch der Greifensee eignet sich im Sommer hervorragend für einen Sprung ins Wasser. Eine Fahrt mit dem Boot finden wir ebenso schön.
 

13.

Der Crestasee liegt zwischen Trin und Flims im Bündnerland.

14.

Weil der See durch unterirdische Quellen gespeist wird, kann der See fast schon «tropische» Wassertemperaturen von über 24 Grad erreichen.

15.

Nur wenige Fahrminuten vom Crestasee entfernt liegt der Caumasee. Türkisfarben leuchtet der Caumasee zwischen dem umliegenden Dickicht. Zum Seebad gelangt man mit einer 125 Meter langen Standseilbahn.

16.

Wo Künstler wie Giovanni Segantini und die Gebrüder Giacometti ihre Inspiration fanden: bei der Engandiner Seenplatte. Diese umfasst die drei See (Silsersee, Silvaplanersee und St. Moritzersee).

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner