Werbung
Wishlist: Diese Dinge wollen wir jetzt

Shopping

Wishlist: Diese Dinge wollen wir jetzt

Einmal pro Woche verrät eine unserer Mitarbeiterinnen, was sie sich gerade wünscht. Heute mit Redaktorin Stephanie Hess.

1.

Wie die Erwachsenen

Mein Vater besass früher einen Aktenkoffer, ein schwarzes Hartschalen-Modell mit Zahlenschloss. Am Wochenende spielten meine Schwester und ich damit Bank, Büro und andere Dinge, die Erwachsene so tun. Das kam mir letzthin in den Sinn, als ich meinen Laptop wieder mal achtlos in meine ungepolsterte Handtasche schmiss. Ein Hartschalenkoffer muss es ja nun nicht gerade sein, ich brauch auch kein Zahlenschloss. Aber stabiles Leder und eine Verriegelungsvorrichtung mit einem Schlüsselchen, wie es die zeitlosen und schönen «Sac de Jour» von Yves Saint Laurent (2800 Franken) mit sich bringen? Gern.

2.

Doch lieber in den Urlaub

Bis ich das Geld für den «Sac de Jour» angespart habe – das ich am Ende wohl doch eher für einen überlangen Urlaub an der Nordsee ausgebe – setze ich auf das hübsche Falt-Modell «Pleated Tote» (aktuell 435 Franken im Sale) von Mansur Gavriel.

3.

Wahres Schmuckstück

Den einzigen Schmuck, den ich neben einer Uhr besitze, sind Modeschmuck-Ohrringe. Nicht die ultra-billigen, die man im 5er-Pack vom Ständer zieht. Sondern die mittel-billigen, die in Kleidergeschäften in kleinen Vitrinen an der Kasse aufliegen. Leider verfärben sich auch diese irgendwann. Dabei gibts so schönen, handwerklich toll hergestellten Schmuck, wie etwa der in der Schweiz lebende bulgarische Designer Milko Boyarov zeigt, beispielsweise mit seinen «Small Knot Earrings» (ca. 200 Franken).

party

Bild: Unsplash

4.

Endlich mal wieder Techno

Ich glaube, jede meiner Wishlists war bisher ein bisschen alkoholgetränkt, darum auch hier: Ich wünsche mir eine Techno-Party. Irgendwo in einem Hinterhof. Tanzen zu Musik, an die sich der Herzschlag anpasst. Prosecco aus Plastikbechern. Und das Wissen, dass ich und mein Mann anderntags ausschlafen können, weil unsere liebe Tochter bei ihren Grosseltern übernachtet. Abgesehen davon sehne ich mich danach, dass die Kleine mit ihren knapp zwei Jahren langsam mal anfängt durchzuschlafen.

Bild: Unsplash

5.

Ah – und da wären noch ein paar Dinge...

Und wenn wir schon bei den hehren Wünschen sind, dann öffne ich den Radius gleich ganz: Ich erträume mir, dass der Klimawandel politisch endlich konsequent angegangen wird, dass im September die «Ehe für alle» angenommen wird, dass wir weiterhin den Blick auf die Flüchtlingslager auf den griechischen Inseln richten und auf die Menschen, die im Mittelmeer ertrinken.

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments