Fab Five

Lieblingsmomente der London Fashion Week

Text: Chiara Schawalder; Fotos: Imaxtree (13), Instagram (1)

Lieblingsmomente der London Fashion Week
Lieblingsmomente der London Fashion Week
Lieblingsmomente der London Fashion Week
Lieblingsmomente der London Fashion Week
Lieblingsmomente der London Fashion Week
e
f

Molly Goddard

Molly Goddard ist auf der Überholspur! Im Mai dieses Jahres gewann sie den British Fashion Council Award und hat eine feste Kollektion im Dover Street Market. Sonst bekannt für ihre grossen Tüllarbeiten, hielt sie es in dieser Kollektion etwas schlichter. Vermehrt arbeitet sie mit schmaleren Silhouetten, schafft es jedoch trotzdem, jedem Look eine feminine Leichtigkeit zu geben.

Alexa Chung

Erst im Mai des letzten Jahres hatte Alexa Chung ihr gleichnamiges Label zum Leben erweckt und dieses Jahr war sie bereits als Head-Designerin bei der Debut Show vertreten. Die T-Shirts der Kollektion waren mit «AC World Travel Inc» bedruckt, inspiriert von internationalen Reisen. Von Lack- und Ledertrenchcoats bis hin zu leichten Strandoutfits war in dieser Kollektion für jede Destination etwas zu finden.

Eva Losada

Eva Al Desnundo ist Fotografin und ein bekannter Name in der Streetstyle-Welt. Sie sticht in der stark von Männern dominierten Szene heraus. Sie profiliert sich mit ihrem Style und ihrer respektvollen Verbindung zu ihren Porträtierten – ganz im Gegensatz zum sonst oft gesehenen aggressiven Paparazziverhalten.

 

Foto: Instagram @eva.al.desnudo

Supriya Lele

Supriya Lele ist neu im britischen Modezirkus. Sie hatte vor zwei Jahren am Royal College of Arts abgeschlossen und wurde auch gleich schon vom Nonprofit Collective Fashion East aufgenommen und unterstützt. An der diesjährigen London Fashion Week durfte sie ihre Frühlingskollektion zum ersten Mal präsentieren. Wiederholende Elemente ihrer Shows sind geprägt von ihrer indisch-britischen Herkunft, so waren beispielsweise klassische Trenchcoats und strassbesetzte Saris in ihrer Kollektion zu sehen.

Victoria Beckham

Auch Victoria Beckham feierte einen Höhepunkt, nämlich das 10-jährige Bestehen ihres Labels. Zu Beginn wurde die frühere Posh Spice belächelt. Mittlerweile ist sie ein festes Mitglied der britischen Modeszene. Dies bewies sie auch in der neuesten Frühlingskollektion, wo starke Farben mit eleganten Schnitten und leichter Spitze kombiniert wurden. Stark und gleichzeitig feminin.

Auffällige und farbige Mode prägte die Fashion Week London – die Frau von heute will gesehen werden! Modepraktikantin Chiara Schawalder verrät, was ihre persönlichen Highlights waren.

Die Designer der normalerweise grauen und trüben Stadt haben alles andere als Tristesse gezeigt. Knallige Farben und ab und zu glitzernde Pailletten stachen den Besuchern ins Auge. Besonders toll: Viele Kollektionen waren unisex und wurden genderübergreifend präsentiert.

Chiara Schawalder

Die Mode-Praktikantin ist ein Tausendsassa wie er im Buche steht. Sie studiert berufsbegleitend Film und eignet sich alle paar Monate ein neues Hobby an. Die Ideen dazu findet sie in Musik, Kunst, Instagram und auf Reisen.

Alle Beiträge von Chiara Schawalder

annabelle-Reminder: Neues aus Fab Five

Empfehlungen der Redaktion

Fashion Week Street Style

Puffärmel auf New Yorks Strassen

Mehr aus der Rubrik

Fashion Week

Chic bis schräg: Street-Styles aus Paris

Von Chiara Schawalder