Job

Women at Work: Restauratorin Sara Guarducci

Redaktion: Helene Aecherli, Annette Keller; Foto: Annette Schreyer

Women at Work: Restauratorin Sara Guarducci

Sara Guarducci arbeitet als Restauratorin in Florenz, Italien.

Was tun Sie gerade?
Ein Bild aus Halbedelsteinen kreieren nach einem Gemälde aus dem 18. Jahrhundert.

Was wünschen Sie sich für Ihr Metier?
Eine sichere Zukunft. Für mich als Freelancerin ist es schwierig, Arbeit zu finden. Italien fehlt das Geld für die Restaurierung von Werken, und die Bürokratie macht es auch nicht einfacher.

Was haben Sie mit Ihrem ersten Lohn gemacht?
Eine Reise gebucht.

Gehört das Geld, das Sie verdienen, Ihnen?
Ja, aber 40 Prozent davon sackt der Staat ein.

Sara Guarducci (33) arbeitet als Restauratorin in Florenz. Sie ist spezialisiert auf Mosaike und Werke aus Halbedelsteinen. Die Italienerin verdient rund 18 Euro (zirka 19 Franken) pro Stunde. Im Schnitt arbeitet sie zwischen 40 und 50 Stunden pro Woche. Ein Besuch beim Coiffeur kostet sie 60 Euro (rund 65 Franken). Sara Guarducci ist verlobt.

Helene Aecherli

Die Redaktorin will Menschen sicht- und hörbar machen, deren Stimme kaum wahrgenommen wird. Sie ist getrieben von einer fast pathologischen Neugier. Ihre bevorzugten Themen: Naher Osten, Gender, Medizin und Sexualität.

Alle Beiträge von Helene Aecherli

Empfehlungen der Redaktion

Women at Work

Women at Work: Massaran Diankoumba

Von Helene Aecherli

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox

Mehr aus der Rubrik

Meine Meinung

Gesucht: Assistent

Von Carolina Müller-Möhl