Frauenliebe

«Das ist doch bloss eine Phase»

Redaktion: Kerstin Hasse & Stephanie Hess

e
f

Anna Rosenwasser, Geschäftsführerin LOS:

«Bisexuell? Das ist doch bloss eine Phase.» Lebenslang vielleicht, ja. Oder auch: «Du stehst auch auf Frauen? Heiss!» Oder: «Aber fehlt euch beim Sex denn nichts?» Der Phallozentrismus jedenfalls nicht.

 

(Foto: David Rosenthal)

Simone Meier, Autorin

«Ihr seid ZWEI Frauen und wollt KEINE Kinder? Hast du dir das gut überlegt? Und bist du dir wirklich sicher, dass deine Freundin das auch so sieht?» 

 

(Foto: Dominique Meienberg)

Tiziana Gulino, Sängerin:

«Sie können sich ja lieben, da habe ich nichts dagegen. Aber heiraten.. Aber Kinder…»

 

(Foto: Nadine Holder)

Sandra Knecht, Köchin und Künstlerin:

«Hör doch auf mit dem Lesbenzügs, es gibt weiss Gott Wichtigeres, als dass Minderheiten gestreichelt werden.»

 

(Foto: Roland Schmid)

Iréne Schweizer, Pianistin und Schlagzeugerin

Die Jazz-Musikerin weiss, wie man auf lästige Sprüche reagiert. Nämlich, indem man humorvolle Antworten etabliert: «Eine Frau ohne Mann ist wie ein Fisch ohne Velo!»

 

(Foto Francesca Pfeffer/Intakt Records)

«Homos sind Heteros doch gleichgestellt», hört Anna Rosenwasser, Präsidentin der Lesbenorganisation Schweiz (LOS) regelmässig zu hören. «Überhaupt nicht», antwortet sie dann. Wir haben bei Schweizer LBT*-Frauen nachgefragt, welche Vorurteile sie nicht mehr hören können. 

«Wir leben so was von normal», schreibt Simone Meier in ihrem Essay über ihr Leben als lesbische Frau in der aktuellen Ausgabe der annabelle. Sie und ihre Freundin würden ihr Leben nicht anders als ihre Arbeitskollegin und deren Mann es führen: «Wir leben vom Journalismus, ohne Kinder, mit einem Hang zu feinen Beizen und schönen Reisen. Ganz normale Hedonistinnen also», schreibt sie weiter. Doch die Autorin des kürzlich erschienenen Romans «Fleisch» hat in ihrem Leben auch Momente erlebt, in denen ihre Liebe zu Frauen als nicht normal bezeichnet wurde – etwa, als ihr und ihrer Partnerin ein Blumentopf hinterher geworfen wurde oder als in New York ein Mann dem Paar hinterher lief und rief: «Ich habe noch nie Lesben in echt gesehen!». Wir haben Simone Meier und andere Schweizer LBT*-Frauen nach Sprüchen gefragt, die sie sich nicht mehr anhören möchten. 

Wie leben Lesben in der Schweiz? Das haben sich unsere Autorinnen Kerstin Hasse, Stephanie Hess und Miriam Suter gefragt. Auf der Grundlage ihrer Umfrage ist ein Dossier entstanden. Mehr dazu finden Sie in unserer aktuellen Ausgabe 15/17.

*Lesbian/Bi/Trans

Kerstin Hasse

Die Online-Reporterin findet Menschen und ihre Geschichten spannend. Egal ob die Geschichte traurig oder schön, klein oder gross ist – sie erzählt sie gern.

Alle Beiträge von Kerstin Hasse

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox