Werbung
(Don’t) Believe the Hype: Die Day-Mascara von Kess im Test

Beauty

(Don’t) Believe the Hype: Die Day-Mascara von Kess im Test

In unserer Rubrik «(Don't) Believe the Hype» testen wir für euch Beauty-Produkte, die gerade alle haben wollen. Volltreffer oder Enttäuschung? Dieses Mal im Check: Die Day-Mascara von Kess.

Meine Wimpern sind mein Heiligtum, sie werden gehegt und gepflegt. Um sie richtig in Szene zu setzen, soll eine Mascara sie schön trennen und auf der ganzen Länge umhüllen. Dies verspricht die Marke Kess mit ihrer Day-Mascara. Ich finde, es gibt bereits sehr viele gute und günstige Mascaras auf dem Markt – und in meinem Make-up- Täschchen. Angesichts des recht hohen Preises erhoffe ich mir von der Day-Mascara, dass diese meine Erwartungen auch voll erfüllt. Kess hat nicht übertrieben. Meine Wimpern sind nach einmaligem Auftragen lang und schön gefächert, ohne jedoch künstlich zu wirken. Die Mascara hält den ganzen Tag, ohne zu verschmieren oder abzubröckeln. Gleichzeitig lässt sie sich leicht abschminken – so bleibt einem der Panda-Look am nächsten Morgen erspart. Ein kleines Minus: Beim Verschliessen des Mascara bin ich am Rand angekommen und die Bürste ist geknickt. So leicht sollte das eigentlich nicht passieren. Benutzen lässt sich die Mascara aber noch immer tadellos. Kurz: Ich bin Fan. – Nadine Schmid, Beauty-Praktikantin

Day-Mascara von Kess ca. 27 Fr.

Werbung
Werbung

Das meint der Experte:

«Erst seit Juni 2019 auf dem Markt, hat das junge Berliner Kosmetiklabel Kess bereits viele Fans, auch in der Schweiz. Kein Wunder, denn die reduzierten Verpackungen und die nachhaltigen, veganen Inhaltsstoffe sind voll im Trend und die Qualität der Produkte überzeugt. Alles made in Germany.» – Niklaus Müller, Leitung Beauty

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments