Emma Hill

Emma Hill verlässt Mulberry

Text: Viviane Stadelmann; Bilder: Imaxtree

Emma Hill verlässt Mulberry
  • Emma Hill bei der Fashionshow der Frühling/Sommer-Kollektion von Mulberry.

Designerin Emma Hill, die Mulberry in den letzten Jahren zu neuem Aufschwung verholfen hat, verlässt das britische Modehaus als Creative Director.

Mulberry bestätigt, dass Chefdesignerin Emma Hill das Unternehmen verlassen werde. Gründe für das Aus zwischen der Designerin und dem britischen Label seien laut Women's Wear Daily (WWD) «Differenzen mit dem Management bezüglich kreativer und betrieblicher Strategien». Die Designerin war seit 2008 bei Mulberry und feierte mit ihren Entwürfen grosse Erfolge.

Durchbruch mit Accessoires

Durch Emma Hills berühmte Handtaschen-Kollektionen sorgte sie entscheidend für den Aufschwung von Mulberry in den letzten Jahren. Die nach Alexa Chung benannte Alexa-Bag ist von der Liste der zeitlosen It-Bags nicht mehr wegzudenken. Dank Emma Hill und ihrer erfolgreichen Accessoire-Linie wurde auch die Ready-to-Wear-Kollektion von Mulberry begehrter den je.

Der Austrittstermin von Emma Hill steht noch nicht fest. Auch über die Frage, zu welchem Brand es die Designerin in Zukunft zieht, wird bloss spekuliert. Gerüchten zufolge sucht Coast, ein britisches Mittelpreis-Label, noch einen Creative Director.

Empfehlungen der Redaktion

Mulberry

Eine strahlende Front Row bei Mulberry in London

Mehr aus der Rubrik

Fashion

8 Labels, die mit ihrer Handarbeit überzeugen

Von Leandra Nef