Werbung
Blau machen und Berets tragen: 5 Street-Style-Trends aus Paris

Fashion

Blau machen und Berets tragen: 5 Street-Style-Trends aus Paris

Paris! Es ist Aufatmen angesagt. Nicht nur, weil die letzte Fashion Week der Saison bald vorbei ist – sondern auch, weil wir für euch die fünf grössten Trends der Street-Style-Stars rausgesucht haben.

Willkommen in Paris: Wo die Simpsons zu Modeikonen werden (Balenciaga) und die Models auf Eierschalen gehen (Loewe). Trotz limitierten Sitzplätzen und Instagram-Blackout hat sich die Paris Fashion Week, die am Mittwoch zu Ende geht, bis jetzt als sehr ereignisvoll herausgestellt.

Auch die Street-Style-Stars und Besucher:innen der Modewoche geben sich richtig Mühe: Die Stilettos werden ausgepackt, die bunten Farben (in Kombination mit ganz viel Schwarz, natürlich) aus der Garderobe geholt und die teuersten Taschen um den Arm gehängt. Klar, dass sich da so einige Trends herauskristallisieren. Von sehr französischen Klischees bis zu schrägen Ausschnitten: Wir stellen euch fünf davon vor.

Werbung

1. Sich eine Scheibe abschneiden

Hier wird geschnitten, gezurrt, geknöpft und gelayert – Hauptsache, es blitzt Haut hervor. Cutouts und komplex um den Körper gewundene Kleider machen immer mehr Schule. Und auch die Laufstege deuten darauf hin, dass sie nicht so bald verschwinden werden: Bei Nachwuchsdesignerin Nensi Dojaka über Coperni bis hin zu Cutout-Klassikern wie Helmut Lang steht der Körper im Mittelpunkt.

Werbung
Werbung

2. Paris-Core

Berets, Bar Suits und vielleicht noch ein Baguette: Wenn in Paris, dann aber richtig, scheinen sich so einige der Fashion-Week-Besucher:innen gesagt zu haben. Das ist einerseits Maria Grazia Chiuri zu verdanken, die bei Dior gerne mit Parisienne-Klischees spielt. Und vielleicht ist da auch ein Hauch dieser Netflix-Show, die nicht genannt werden soll… Auf jeden Fall lassen sich so einige kreative Arten entdecken, wie man ein Foulard binden kann.

Werbung

3. Group Love

Guter Stil kommt selten alleine… Oder wie hiess das nochmals? Viele der besten Street-Style-Looks in Paris waren in Scharen zu sehen. Da zählte weniger mühsame Koordinierung als wild zusammengewürfelte Kreativität. Die besten Cliquen und Bands sind schliesslich auch nicht alle gleich angezogen.

4. Crème de la Crème

Bordeaux-Rot, Olivgrün, Senfgelb… Die typischen Herbstfarben locken, sobald das erste Blatt fällt. Doch sie haben dieses Jahr beim Pariser Street Style wenig Chance. Dafür ist ganz viel Weiss von Blüte bis Crème zu sehen: in langen Mänteln, fliessenden Kleidern und fedrigen Accessoires.

5. Ist es… Cerulean?

Das satte Blau ging spätestens bei Miranda Priestleys «Cerulean-Rede» in «Der Teufel trägt Prada» in die Popkultur und Modegeschichte ein. 2021 ist es zurück, und wie! Von Kopf bis Fuss, als Farbklecks oder zusammen mit bunten Streifen à la Kenneth Ize oder Sonia Rykiel. Perfekt, für wenn der Himmel eher Cloudy als Cerulean ist.

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments