Werbung
Spa-Hotel-Tipp: Das «Yasuragi Hasseludden Spa» bei Stockholm

Stil

Spa-Hotel-Tipp: Das «Yasuragi Hasseludden Spa» bei Stockholm

  • Redaktion: Christina Schildknecht; Text: Yolanda Pantli; Fotos: Karin Heer

Kleine Fluchten mit grosser Wirkung: Wir reisen in alle Himmelsrichtungen mit nur einem Ziel – ein paar Tage Energie tanken für Körper und Seele. Neun Spa-Hotels mit umfassenden Behandlungsangeboten.

Dreissig Autominuten nordöstlich von Stockholm, in Saltsjö-Boo, liegt das «Yasuragi Hasseludden». Dort soll ich inneren Frieden und Harmonie finden, wie es auf der Homepage des Wellness- und Seminarhotels heisst. Es geht vorbei an blauen Seen, typischen roten Schwedenhäusern und saftig grünen Wäldern, doch vor Ort erwartet mich eine überraschend kühle Einfahrt aus hellgrauen Pflastersteinen und minimalistischer Grünbepflanzung.

Dann aber tauche ich ein in einen Kokon aus wohliger Wärme, hellem Holz, rostroten Wänden und Möbeln mit goldener Metallverkleidung. Nach dem «Varmt välkommen» (herzlich willkommen) und einer detaillierten Erläuterung meines Tagesprogramms werde ich angewiesen, mir einen Bademantel im Kimonostil (Yukata), einen schwarzen Badeanzug und schwarze Badelatschen auszuwählen und mich umzuziehen.

Im Spa muss ich mich zuerst einem traditionellen japanischen Reinigungsritual unterziehen. Der dafür vorgesehene Raum fungiert gleichzeitig als Duschraum und befindet sich direkt neben den Kaltwasserbecken der Sauna.

Hier wird mir klar, dass ich nicht in Japan bin, sondern in Schweden, wo man eine erfrischend unverkrampfte Einstellung zum Nacktsein pflegt: Ich sitze an einer langen, tiefen Holztafel auf einem kleinen Holzstumpf und leere mir Wasser aus einem Holzkübel über den Kopf, während sich hinter mir nackte Frauen jeden Alters duschen und vor mir unbekleidete Damen im Kaltwasserbecken tummeln.

Das Treatment japanischer Art

Nachdem ich einige Längen im riesigen Pool geschwommen bin – nicht nackt –, entspanne ich in einem heissen Becken. Draussen, mitten in der Natur. Kurz bevor mir Schwimmhäute wachsen, ist es Zeit für mein Zeitaku-Treatment. Neunzig Minuten Himmel auf Erden stehen an. Mein Körper wird von oben bis unten einem Peeling unterzogen.

Nach dem Duschen geht es weiter mit einer Ganzkörpermassage mit Anti-Aging-Ölen. Die Therapeutin Estelle ist höchst diskret und erklärt mir professionell die nächsten Schritte – ohne mich aus meinem Entspannungsgefühl zu reissen. Das Tüpfchen auf dem i ist die Anti-Age-Gesichtsmaske aus Kaffeebohnenextrakt mit anschliessender Gesichtsmassage.Wie auf Wolken ziehe ich mich um und schwebe zu meinem japanischen 4-Gang-Menü im Restaurant Tokyo. Das Essen ist leicht, aromatisch und wunderschön angerichtet.

Mir fällt auf, dass alle Gäste immer noch ihre Yukata, den Kimonobademantel, tragen. Der Bademantel ist mit zwei
Mustern bedruckt – dem Fuku, was Glück und Freude bedeutet, und dem Kotobuki, was für Zufriedenheit steht. Genau so
fühle ich mich.

Yasuragi Hasseludden Spa
Saltsjö-Boo, Schweden
Tel. 0046 87 47 61 00
www.yasuragi.se
DZ ab ca. 500 Fr./Person (Spa-Zutritt inklusive), 90 Minuten Zeitaku-Treatment inklusive japanischem 4-Gang-Dinner ca. 280 Fr./Person

Link Tip

Eine Bernstein-Massage klingt verlockend, nicht? Hier geht es zum Spa-Hotel in der Toscana.

Werbung

1.

Vor der Massage: Traditionelles japanisches Reinigungsritual

2.

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner

Next Read