App

Verloren ohne Google Maps: App der Woche

Text: Rhea Leisibach

Verloren ohne Google Maps: App der Woche
Verloren ohne Google Maps: App der Woche
Verloren ohne Google Maps: App der Woche
e
f

Super praktisch: Google Maps zeigt mir alle Verbindungen für öffentliche Verkehrsmittel in Zürich
 

Die Fahrten werden visualisiert - das ist vor allem in fremden Städten nützlich zur Orientierung

Wenn man die Uber-App installiert hat, dann werden Uber-Fahrer bei den ÖV als Möglichkeit angegeben

Moderedaktorin Rhea Leisibach ist wortwörtlich verloren ohne Google Maps. Hier stellt sie ihre Lieblings-App vor.

Ich kann mir ein Leben ohne die App Google Maps nicht mehr vorstellen. Besonders wenn man viel reist und somit immer mal wieder in einer unbekannten Stadt landet, gibt es nichts Hilfreicheres als die Google Maps Directions. Seit neuestem bietet die App sogar Uber-Informationen an. Und ich liebe Uber!

Super finde ich auch die Funktion Google Street View, mit der man Häuser von aussen anschauen kann. Sehr praktisch, falls man auf Wohnungssuche ist, da kann man das potenzielle Quartiert erst einmal virtuell auschecken.

App der Woche: Google Maps

Ich bin total begeistert von Google Maps. Einziger Nachteil: Teures Roaming oder fehlendes Wlan im Ausland.

Die App Google Maps gibts bei iTunes oder im Google Play Store, sie ist kostenlos.

Apps der Woche

Apps begleiten, versüssen und bereichern unseren Alltag. Mitglieder aus der Redaktion erzählen, warum sie ohne ihre Lieblings-App nicht sein können.

Empfehlungen der Redaktion

Apps

Gestaltung per App: So werden Sie zum Künstler

Von Silvia Princigalli

Mehr aus der Rubrik

A Digital Girl in a digital World

Hey, Google! Wir haben das neue Google Nest Wifi getestet

Von Kerstin Hasse