Heft 18/14

Film-Tipp: Herzschmerz mit «Sleepless in New York»

Redaktion: Frank Heer; Text: Barbara Achermann; Foto: Praesens

Film-Tipp: Herzschmerz mit «Sleepless in New York»

  •  

Frisch entliebt - «Sleepless in New York» ist ein Dokumentarfilm, der den Liebeskummer aus dem realen Leben direkt auf die Leinwand bringt. Herzzerreissend!

Der Liebeskummer lokalisiert sich im Gehirn an derselben Stelle wie Zahnschmerzen und Drogensucht. Entsprechend dramatisch ist die Dokumentation über drei frisch verlassene Menschen. Packendes, zuweilen dick aufgetragenes Gefühlskino.

— Ab 16. 10.: «Sleepless in New York» vom Schweizer Regisseur Christian Frei («War Photographer»)

Empfehlungen der Redaktion

Gemma Bovery

Film-Tipp: «Gemma Bovery»

Von Geraldine Schlaepfer

Mehr aus der Rubrik

Unsere Highlights

Die besten Bücher des Frühlings