Werbung
Muck-Fische – Schau an!

Leben

Muck-Fische – Schau an!

  • Text: Alice GrosjeanFoto: Getty Images

Im Sand und Schlick der Küsten und Häfen leben skurrile Wesen: Die Muck-Fische *. Wir angeln die abenteuerlichsten raus.

1. Blau-Geringelte Krake
Länge: bis 5 Zentimeter
Supertalent: Die normalerweise braunen Kreise auf dem Körper der Krake leuchten bei Gefahr tiefblau. Diese Zwerge können bei Menschen einen Atemstillstand herbeiführen. Kraken paaren sich nur einmal im Leben. Die Männchen sterben gleich danach, die Weibchen legen Eier, beschützen sie, fressen dabei nichts mehr und sterben an Entkräftung.

2. Grosser Fetzenfisch
Länge: bis 35 Zentimeter
Supertalent: Die kleinen Drachen sehen mit ihren fetzigen Flossen gleich aus wie das Seegras, in dem sie leben.

3. Mandarinfisch
Länge: bis 6 Zentimeter
Supertalent:
Ist bunter und auffälliger als alle anderen Meeres fische. Er ist so schön, dass er ständig auf der Hut sein muss und bloss zum Paaren sein Versteck kurz verlässt.

4. Flammende Sepia
Länge: bis 6 Zentimeter
Supertalent: Sie liefert vor allem bei der Paarung ein Spektakel: Sekundenschnell wechselt sie die Farbe oder lässt sie in mehreren Tönen aufflackern.

5. Harlekin-Geisterpfeifenfisch

Länge: bis 15 Zentimeter
Supertalent: Er schwimmt kopfabwärts und ist meistens paarweise anzutreffen. Die Wissenschaft vermutet, dass die Männchen sich aus den Weibchen entwickeln.

6) Indischer Walkmen
Länge: bis 25 Zentimeter
Supertalent: Kann seine Schwanzflosse umklappen und damit über den Meeresgrund spazieren. Das Tier gräbt sich tagsüber gern ein und fängt bei Bedrohung rot zu leuchten an – wie ein Walkman eben.

7. Anglerfisch
Länge: bis 40 Zentimeter
Supertalent: Schwenkt einen angelähnlichen Köder vor seinem Kopf. Zudem kann er Wasser schlucken und so dick werden, dass er selbst nicht mehr verschluckt werden kann.

8. Nacktschnecken
Länge: bis 40 Zentimeter
Supertalent: Sie leuchten in allen Farben und Mustern, manche sind giftig. Ausserdem sind sie Zwitter: Sie können sowohl Artgenossen befruchten als auch selbst Eier legen.

9. Mimikry-Krake
Länge: bis 60 Zentimeter
Supertalent: Bester Tarnungskünstler. Die Krake ändert ihre Farbe und Form so perfekt, dass sie giftige Feuerfische, Seeschlangen, Rochen und sogar Anemonen nachmachen kann.

10. Steinfisch
Länge: bis 40 Zentimeter
Supertalent: Der wohl giftigste Fisch der Welt. Ein Stich des als Stein getarnten Tiers löst unvorstellbare Schmerzen aus und kann tödlich sein.


* Muck-Fisch
Im Muck, was so viel heisst wie Schlick oder Sand, verstecken sich kleine, skurrile Meeresbewohner. Es sind faszinierende Tarnkünstler, die leuchten und blinken. Studiert werden sie von Muck-Tauchern, die statt in farbige Korallenriffe in sandige und seichtere Gewässer absteigen.

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner