Wohnstil

Art Dekor: Wohnen mit verschiedenen Deko- und Stil-Richtungen

Redaktion: Rebekka Kiesewetter; Fotos: Reto Guntli

Art Dekor: Wohnen mit verschiedenen Deko- und Stil-Richtungen
Art Dekor: Wohnen mit verschiedenen Deko- und Stil-Richtungen
Art Dekor: Wohnen mit verschiedenen Deko- und Stil-Richtungen
Art Dekor: Wohnen mit verschiedenen Deko- und Stil-Richtungen
Art Dekor: Wohnen mit verschiedenen Deko- und Stil-Richtungen
Art Dekor: Wohnen mit verschiedenen Deko- und Stil-Richtungen
Art Dekor: Wohnen mit verschiedenen Deko- und Stil-Richtungen
Art Dekor: Wohnen mit verschiedenen Deko- und Stil-Richtungen
Art Dekor: Wohnen mit verschiedenen Deko- und Stil-Richtungen
Art Dekor: Wohnen mit verschiedenen Deko- und Stil-Richtungen
e
f

Der bunte Küchenboden Modell Vintage-Eiche ist von Bauwerk-Parkett

«Gedämpfte, nicht allzu reine Farben sorgen für Harmonie»: Virginia Maissens Esszimmer in ihrer Zürcher Altbauwohnung

Virginia Maissen ist Mitinhaberin der Agentur Gustave, die sich auf Werbekampagnen, Interior- und Designprojekte spezialisiert hat — www.gustave.ch

Deko-Stücke, «die einfach mitgenommen werden wollen», stellt Maissen zu raffinierten Kompositionen zusammen

1) Leuchter Ravello ca. 230 Fr. von Nachtmann
2) Vorhanghalter Iroko ca. 1030 Fr. von Spina
3) Boxen Ares von Armani Casa, Preise auf Anfrage
4) Vase Languedoc ca. 6450 Fr. von Lalique
5) Glas Pisces aus der Serie Colour Cuts ca. 190 Fr. von Sieger by Theresienthal, diverse Farben
6) Vase Louxor ca. 290 Fr. von Thomas Bastide für Baccarat
7) Vide-Poches ab ca. 170 Fr. von Riviere bei Artedona
8) Bilderrahmen Croco von Christofle, Preis auf Anfrage
9) Bilderrahmen aus Leder ab ca. 470 Fr. von Riviere bei Artedona

1) Tapete Amarapali von Designers Guild
2) Tapete Peroquet von Osborne & Little
3) Bezugstoff Oriago von Designers Guild
4) Tapete aus der Serie Wild Card von House of Hackney
5) Bezugstoff Cariani von Osborne & Little
6) Karotapete von Berlintapete
7) Tapete aus der Serie Palmeral von House of Hackney
8) Bezugstoff Butterfly Parade von Designers Guild
9) Bezugstoff Plushy von Dedar Masse und Preise auf Anfrage

1) Kuchenplatte DECAK-I ca. 80 Fr. von Rice
2) Bank Twig ca. 2330 Fr. von Pinch Design London
3) Holzhocker HAP6099 je ca. 145 Fr. von HK Living
4) Wandhaken HAP1036 je 14 Fr. von HK Living
5) Fotorahmen 2143 und 2144 je ca. 20 Fr. von Clayre & Eef
6) Kaschmirplaid Nobile ca. 800 Fr. von Schlossberg
7) Zierkissen TAA1012 ca. 90 Fr. von HK Living

1) Textile Wandverkleidung Volare Mistral von Elitis
2) Bezugstoff Dubl von Carpet Concept
3) Tapete Sassy von Dedar
4) Dekostoff Bohemian von Elitis
5) Vliestapete mit Leo-Druck aus der Glööckler-Kollektion von Marburg
6) Tapete Woods aus der Serie Contemporary II von Cole & Son
7) Vorhangstoff Waves von Kvadrat
8) Bezugstoff Elements von Kvadrat
9) Dekostoff Savine von Designers Guild
10) Korkwandverkleidung aus der Serie Nature Précieuse von Elitis
11) Tapete Ranold aus der Serie Nora von Sandberg Masse und Preise auf Anfrage

1) Porzellanpfau von Meissen, Höhe 110 cm, Preis auf Anfrage
2) Porzellanblumen Japanische Kirschblüte ca. 190 Fr. und Nelke ca. 200 Fr., beides von Nymphenburg
3) Kelimteppich Jacquard ca. 250 Fr. von Pfister
4) Kerzenleuchter 6Y1089 von Clayre & Eef, Preis auf Anfrage
5) Hafttextil Gecko in the Box als Sicht- und Blendsschutz ab ca. 40 Fr. von Création Baumann, diverse Motive.
6) Messingschalen Form Bowl ab ca. 150 Fr. von Tom Dixon
7) Hexenbecher vergoldet ca. 550 Fr. von Gerhard Gollwitzer für KPM Berlin
8) Leinenkissen Pear und Strawberry je ca. 100 Fr. von Thornback and Peel

1) Tapete Lotus
BP 2003 von Farrow & Ball
2) Tapete Tropical Bird aus der Serie Frontier von Cole & Son
3) Möbelbezugstoff Pavillion von Zimmer & Rohde
4) Tapete Marilyn von Extratapete
5) Vorhangstoff Dentelle, Serie Silent Garden von Création Baumann
6) Dekostoff Amos, Serie Urban Nomad von Christian Fischbacher
7) Tapete Crespieres FP170 002 von Pierre Frey
8) Möbelbezugstoff Willlow von Alfredo Häberli für Kvadrat
9) Vorhangstoff Planet, Kollektion Unfold 2013 von Kinnasand.
10) Tapete Collette, Serie Nora von Sandberg Masse und Preise auf Anfrage

Details machen den Wohnstil. Drei kreative Frauen sagen, worauf sie beim Dekorieren ihres Zuhauses achten. Und wir zeigen passende Wohnobjekte, Textilien und Tapeten.

Florale Üppigkeit 

Virginia Maissen, Die Stilkomponistin

Wo immer sie unterwegs ist – die Styling-Expertin hat stets die Augen offen für Objekte, die zu ihrem Bohème-Look passen.

ANNABELLE: Virginia Maissen, welche Böden passen zu Ihrem Stil?
VIRGINIA MAISSEN: Schöne alte Böden. Aber hässliche Beläge lassen sich mit Dielen- oder Parkettböden in Vintage-Optik effektvoll kaschieren: Das Linoleum in der Küche habe ich mit einem Boden aus der Vintage-Edition überdeckt – einer Serie, die aus meiner Zusammenarbeit mit Bauwerk-Parkett entstanden ist.

Wo findet man entsprechende Dekorations-Objekte?
In Brockenhäusern findet man immer noch günstige Keramikvasen von deutschen Manufakturen aus den Fünfziger- und Sechzigerjahren. Solche Stücke sehen in einer Gruppe besonders gut aus. «Keramik der 50er Jahre» von Horst Makus ist ein gutes Nachschlagewerk zum Thema. Auch schöne Glasvasen aus Venedig – etwa von Venini– kann man mit etwas Glück günstig auf dem Flohmarkt oder im Internet ausmachen.

Welche Muster passen dazu?
Gedämpfte oder nicht allzu reine Töne sorgen für Harmonie. Seien Sie sich bewusst, dass satte, starke Farben gelegentlich einen Neuanstrich verlangen. Ein Mustermix sollte keinem Plan folgen, sondern aus dem Bauch heraus entstehen. Unter Umständen sind genau die Kombinationen, die erst nicht zu passen scheinen, charmant.

Worauf muss man achten, damit der Stil gelingt?
Bei der Auswahl von Kernstücken und kostspieligen Anschaffungen sollte man sich Zeit nehmen und sich bei Sofas und Betten eher für klassische Stücke entscheiden. Möblieren Sie aus der Raummitte heraus, um zu vermeiden, dass alle Möbel an der Wand kleben. Einrichten ist wie ein Puzzle. Meist ist schon etwas vorhanden: Eine räumliche Situation, Erbstücke. Gehen Sie von Bestehendem aus und schaffen Sie Akzente, indem Sie Stärken betonen, etwa eine Fotogalerie oder eine Sammlung schön arrangieren. Ausschliesslich Stücke aus einer einzigen Periode miteinander zu kombinieren, kann angestrengt oder museal wirken. Zusammengewürfeltes aus verschiedenen Dekaden wirkt einfach lebendiger.

Natürlich wohnlich

Gesa Sander, Die Sachensucherin

Die Hamburger Illustratorin findet die schönsten Objekte auf Spaziergängen im Park und im Wald.

ANNABELLE: Gesa Sander, was sind für Ihren Wohnstil stimmige Texturen, Strukturen und Materialien?
GESA SANDER: Weiss lasierter Holzfussboden, Zementgussfliesen; grobes Holz mit gelebten Strukturen; unterschiedliche Textilstrukturen wie Samt, grobes Leinen, Strick. Tolle Wandfarben sind etwa die von Farrow & Ball. Reizvoll ist der Kontrast von hellen, staubigen Farben und schwarzen oder bunt leuchtenden Akzenten.

Welche Dekorations-Objekte passen dazu, und wo findet man sie?
Die schönsten, weil zeitlosesten Dinge findet man in der Natur. Jeder vermeintlich noch so unbedeutende Gegenstand kann reizvoll sein: besonders geformte Steine, schön gezeichnete Federn oder leere Vogelnester. Und Zweige, die – bunt angemalt – hübsche Akzente setzen. Besondere Unikate entdeckt man auf kleinen Flohmärkten, in Antikgeschäften in den weniger schicken Vierteln der Städte und manchmal sogar im Sperrmüll. Designklassiker und tolle Accessoires aus Skandinavien gibt es zum Beispiel bei www.scandinaviandesigncenter.com oder www.skandium.com

Ihr Geheimtipp?
Viele unserer Möbel haben wir aus sägerauem Bauholz aus dem Baumarkt gebaut und anschliessend weiss lasiert. Einfach und preiswert.

So chic ist antik

Julia von Hülsen, Die Zeitreisende

Die Kunsthandwerkerin hat sich in einem umgebauten Stall eine nostalgische Traumwelt geschaffen.

ANNABELLE: Julia von Hülsen, welche Materialien und Farben passen zu Ihrem Wohnstil?
JULIA VON HÜLSEN: Natürliche, warme Materialien wie Holz, Naturstein, (Lehm-)Putz; Pastellfarben. Welche Dekorationsobjekte gehören dazu? Spiegel und Kristallleuchter aus Schweden und Frankreich, Messingobjekte, Kerzen, Blumen.

Welche Textilien sind geeignet?
Naturtextilien, etwa Leinen und Baumwolle in natürlichen Farben; Streifen-, Karomuster und Toile-de-Jouy-Drucke, die traditionell Chinoiserien oder pastorale Szenen darstellen, die mit Ranken- und Blütenarrangements verbunden sind.

Was ist bei Ihrem Stil zentral?
Ganz wichtig sind Symmetrie und Ausgewogenheit. Und die Reduktion: Weniger ist mehr!

Was noch?
Lassen Sie alte, abgegriffene Anstriche einfach so, wie sie sind, und malen Sie getäferte Wände hell an.
 

Buch-Tipp

Mehr über Gesa Sander, Julia von Hülsen und andere passionierte Kreative finden Sie im Buch von Simone Knauss und Ulrike Myrzik: «Kreative Leidenschaft. Zu Besuch in Wohnungen und Ateliers inspirierender Frauen». Callwey-Verlag, 2013. 176 S., ca. 44 Fr.

 

 

Empfehlungen der Redaktion

Energieeffizientes Wohnen: Energie sparen beim Hausbau, Renovieren und im Alltag allgemein

Mehr aus der Rubrik

Wohntrend

Seelenwärmer für die Winterzeit

Von Nicole Gutschalk