Wie ist es eigentlich

  1. Wie ist es eigentlich, als Tetraplegikerin zu gebären?

    Wie ist es eigentlich, als Tetraplegikerin zu gebären?

    Wie ist es eigentlich Anita Wüst*, Kleinkindererzieherin aus Basel, erzählt, wie es ist als Tetraplegikerin zu gebären.
  2. Wie ist es eigentlich, im Film eine Leiche zu spielen?

    Wie ist es eigentlich, im Film eine Leiche zu spielen?

    Wie ist es eigentlich Nadine Schwitter, Schweizer Schauspielerin und Regisseurin aus Köln, erzählt, wie es ist, im Film eine Leiche zu spielen? 
  3. Konstrukteur auf Bohrinseln oder Konstruktionsschiffen

    Wie ist es eigentlich, 16 000 km weit zur Arbeit zu fahren?

    Wie ist es eigentlich Kevin Morriss* aus Langnau im Emmental erzählt, wie es ist, 16 000 km weit zur Arbeit zu fahren.
  4. Wie ist es eigentlich, die heile Familie nur zu spielen?

    Wie ist es eigentlich, die heile Familie nur zu spielen?

    Wie ist es eigentlich Markus Schwarz* (41), Psychiatriepfleger aus Schaffhausen, erzählt, wie es ist, die heile Familie nur zu spielen? 
  5. Wie ist es eigentlich, stolzes Mitglied der KP China zu sein?

    Wie ist es eigentlich, stolzes Mitglied der KP China zu sein?

    Wie ist es eigentlich Wang Ge (40), Agraringenieur aus Hamburg, erzählt, wie es ist, seit 20 Jahren mit HIV zu leben.
  6. Wie ist es eigentlich, zehn Kinder zu haben?

    Wie ist es eigentlich, zehn Kinder zu haben?

    Wie ist es eigentlich Gaby Wenger (41), Hausfrau aus Waldenburg BL, erzählt, wie es ist, zehn Kinder zu haben.
  7. Wie ist es eigentlich, einem Mörder die Haare zu schneiden?

    Wie ist es eigentlich, einem Mörder die Haare zu schneiden?

    Wie ist es eigentlich Nadine Selb (23), Coiffeuse in Olten, erzählt.
  8. Wie ist es eigentlich, seit 20 Jahren mit HIV zu leben?

    Wie ist es eigentlich, seit 20 Jahren mit HIV zu leben?

    Wie ist es eigentlich Michèle Meyer (48), Aids-Aktivistin, Mutter und Clown aus Hölstein BL, erzählt, wie es ist, seit 20 Jahren mit HIV zu leben.
  9. Wie ist es eigentlich, ein Altersheim für Papageien zu führen?

    Wie ist es eigentlich, ein Altersheim für Papageien zu führen?

    Wie ist es eigentlich Marcel Jung (50), Tierheimleiter aus Dicken, St.Gallen, erzählt, wie es ist ein Altersheim für Papageien zu führen.
  10. Wie ist es eigentlich, wenn einem im Gotthard der Most ausgeht?

    Wie ist es eigentlich, wenn einem im Gotthard der Most ausgeht?

    Wie ist es eigentlich Ben Liechti (29), Historiker aus Zürich, erzählt.